FAQ

Häufig gestellte Fragen

Ich habe einen Fehler entdeckt. Wie kann ich diesen melden?

Das vorliegende Compendium Gefäßanomalien wird, aufgrund seiner Größe, seiner ständigen Aktualisierung und auch durch technische Gegebenheiten, bei aller angewandten Sorgfalt nie perfekt sein.
Hier setzen wir auf die „Schwarmintelligenz“, das heißt auf Ihre Mithilfe.
Sie haben Vorschläge zur Verbesserung oder funktionale Störungen der Website entdeckt? Sie möchten auf Inkonsistenzen hinweisen oder haben Fehler gefunden?
Wir freuen uns über jeden Hinweis der zur Weiterentwicklung des Compendiums beiträgt. Senden Sie einfach eine E-Mail an die Geschäftsstelle der DiGGefa. Vielen Dank dafür im Voraus.

Wer steht hinter dem Compendium Gefäßanomalien?

Betreiber und Ansprechpartner des Compendiums Gefäßanomalien ist die Deutsche Interdisziplinäre Gesellschaft für Gefäßanomalien e.V. (DiGGefa)
Herausgeber: Prof. Dr. Dr. Walter A. Wohlgemuth (1. Vorsitzender der DiGGefa)
Verantwortlich für den Inhalt der einzelnen Artikel und Fälle ist der jeweils ausgewiesene Autor.

Wer ist die Zielgruppe dieses Compendiums?

Primäre Zielgruppe dieses Compendiums ist gemäß Satzung der DiGGefa (Wissensmehrung in der Breite) medizinisches Fachpublikum – das aufgrund der Tatsache, dass Gefäßanomalien zu den seltenen Erkrankungen zählen – im Laufe eines Berufslebens nicht regelmäßig mit diesen Erkrankungen konfrontiert ist und hier die Möglichkeit erhält, sich über aktuelle Behandlungsmethoden und Risiken zu informieren.
 
Weitere Zielgruppe sind Betroffene und ihre Angehörigen. Für Sie wurden speziell die Kapitel „Aktivitäten den täglichen Lebens“, sowie „Patienten und Angehörige“ in das Compendium aufgenommen. Zudem versuchen wir, durch ein umfangreiches Glossar mit einer automatischen Einblendfunktion die Lesbarkeit medizinischer Texte auch für Laien zu ermöglichen.

Warum gibt es kein Kontaktformular?

Hintergrund ist die Gefahr der Zusendung von vertraulichen, der ärztlichen Schweigepflicht unterliegenden, oft geschützte Persönlichkeitsdaten betreffenden Informationen an unsere Kontaktadresse.
Bitte beachten Sie, dass die Mitarbeiter des Vereins Verwaltungsangestellte sind und keine Ärzte.

Wie kann ich trotzdem Kontakt aufnehmen?

Senden Sie Ihr Anliegen einfach per E-Mail an die Geschäftsstelle der DiGGefa.

Warum keine medizinische Beratung?

Das Gros unserer Spezialisten rekrutiert sich aus Chefärzten und leitenden Oberärzten, deren klinischer Alltag es regelmäßig nicht erlaubt auf div. Anfragen zeitnah zu reagieren. Wir bitten hierfür um Verständnis.
Die auf compgefa.de angebotenen Informationen dienen rein der Unterstützung einer Arzt-Patienten-Beziehung und können diese keinesfalls ersetzen.
Für eine konkrete, individuelle Beratung, wenden Sie sich bitte an einen Arzt Ihres Vertrauens.

Darf ich die Artikel des Compendiums für meine Arbeit weiterverwenden?

Ja, Sie dürfen! Gemäß der Certified Commons Lizenz CC BY-NC-SA 4.0, der diese Website unterliegt, sind unsere Inhalte unter der Bedingung freigegeben, dass Sie korrekt zitieren und auf den Autor verweisen, sowie keine kommerziellen Zwecke verfolgen. Siehe Disclaimer Punkt 5.

Wie kann ich Autor werden?

Wie sie festgestellt haben, ist unser Compendium heute nicht vollständig und wird es vielleicht nie sein.
Falls Sie als Autor teilnehmen wollen, freuen wir uns auf Sie.
Bitte reichen Sie das Thema Ihres Artikels/Fallbeispiels per E-Mail an die Geschäftsstelle der DiGGefa ein. Die Vorstandschaft wird gerne über die Aufnahme Ihres Beitrags entscheiden.

Wie kann ich die Freigabe zur Veröffentlichung meines Bildes widerrufen?

Unser großer Dank gilt allen Patienten die der Veröffentlichung ihrer Fotos im Compendium Gefäßanomalien zugestimmt haben und somit zur umfangreichen Vielfalt und Anschaulichkeit dieses Projektes beitragen.

Jeder Abbildung im Compendium Gefäßanomalien ist die Urheberschaft eines Autoren zugewiesen (© „Autor“). Nur diesem Autoren liegt Ihre Einverständniserklärung zur Veröffentlichung der Fotos vor.
Sollten Sie Ihre Zustimmung zur Veröffentlichung widerrufen wollen, wenden Sie sich also bitte unbedingt direkt an den jeweiligen Autoren, der dann die schnellstmögliche  Löschung der entsprechenden Aufnahmen veranlassen wird.

Aus Gründen der ärztlichen Schweigepflicht dürfen Patientendaten weder der DiGGefa noch weiteren verarbeitenden Stellen zugänglich sein. Wir können und dürfen somit Ihren Widerruf nicht direkt bearbeiten, unterstützen Sie jedoch sehr gerne bei der Kontaktsuche/ -aufnahme zu den Autoren.

 

 

2020/07/01